Archive for the ‘theater’ Category

[Oktober 8. bis 14.] Up Against!

14. September 2017

[Dies ist ein allgemeiner Veranstaltungshinweis, es werden noch weitere Infos folgen… reserviert euch die Woche. Und falls ihr Interesse habt, mitzumachen, meldet euch]

UP AGAINST!

Anarchistische und künstlerische Prozesse, Veranstaltungen im Oktober:
Vom 8. bis 14. Oktober wird die autonom organisierte Veranstaltungswoche UP AGAINST! in Zürich stattfinden. Die Idee dabei ist, dass es kein festgesetztes Programm gibt, sondern mit eigenen Beiträgen, Veranstaltungen, Aktionen oder sonstigen Experimenten das Programm ergänzt und vervielfältigt werden kann. Gerne könnt ihr euch auch unseren wöchentlichen Treffen zur Vorbereitung anschließen.

(more…)

Advertisements

Spartacus

20. August 2017

Wie immer: In unserer Garage an der Fellenbergstrasse 239, Eintritt frei, Getränke und Verpflegung dürfen mitgebracht und konsumiert werden. Man darf auch aufstehen während der Lesung. Geraucht darf auch werden. Und dazwischen reden. (Hey, das sind eigentlich interessante Grundsätze… ich frag‘ mich, ob sich das schon mal wer überlegt hat?)

Diesen Donnerstag, 25.2.

24. Februar 2016

Achung: Diesen Donnerstag, den 25. gibt es KEINE offene Werkstatt. Denn wir sind in St. Gallen, im Schwarzen Engel, und spielen unsere „Schnell & Schmutzig“-Stücke.

csm_Konverter_bae40d12da

Beginn ab 21 Uhr. Spirituelle Getränke und flüssige Diskussionen im Anschluss.

 

Konverter in Basel: Diesen Sonntag!

14. Oktober 2015

Konverter Basel Kunsthalle

Wir gehen wieder mal nach Basel – in die Kunsthalle Kleinbasel. Weitere Infos unter http://www.kunsthallekleinbasel.com/gruppe-konverter.html
Wir werden ab 14 Uhr unsere „OFFENE WERKSTATT“ durchführen. Ihr seid eingeladen, eure eigenen Sachen aus der Schublade rauszuholen und vorbei zu bringen. Wir diskutieren darüber und sprechen gemeinsam über den Sinn und Unsinn von Kunst. Bringt Texte, bringt Bilder: Bringt euch vorbei. Des Weiteren: Ausstellung (Comics, Fotos) und unser Theater „SCHNELL UND SCHMUTZIG“ ab 19 Uhr.

Wieviel Judentum brauche ich?

23. August 2015

Am „Europäischen Tag der Jüdischen Kultur“ gibt die Gruppe SinnSpiel ein Gastspiel in Bern. „Wieviel Judentum brauche ich?“ handelt davon, wie verschiedene Menschen ihre jüdische Identität leben.

Ich hab ja damals die Premiere im Kulturmarkt Zürich (quasi unter Zwinglis Augen) gesehen. Nachdem wir freundlich mit Tee und Gebäck empfangen wurden, stellten sich uns vier jüdische Mitmenschen vor. Ihre Hintergründe waren ebenso verschieden wie ihre Zugänge zur Religion.

Ob in kleinen Szenen, Monologen oder Gedichten: Robert Salzer (der ja mit uns verbandelt ist) und Eva Mann haben mit ihren Laiendarstellern die unterschiedlichsten Themen durchgespielt und ein Stück erarbeitet, über das wir im Anschluss noch lange diskutiert haben.

Nach x Bieren war jedenfalls klar: Jenseits von Holocaust und Israelboykotten gibt’s für den Durchschnittsschweizer noch viel zu entdecken, was jüdische Kultur anbelangt.

Datum: 6. September 2015
Zeit: 15 Uhr
Ort: Jüdische Gemeinde Bern JGB, Kapellenstrasse 2, 3011 Bern
Eintritt: Frei

Website der Gruppe SinnSpiel
SinnSpiel auf Facebook
Programm des „Europäischen Tags der Jüdischen Kultur“

„Schnell & Schmutzig“ in Winti

29. Juni 2015

Die atemberaubende Erfolgsshow aus Zürich — jetzt auch in Winterthur!

Am kommenden Samstag, dem 4. Juli, tritt die Gruppe Konverter bei „Nora & The Gang“ auf.
Das ist eine offene Bühne in der Alten Kaserne in Winti. Um 20 Uhr gehts los.

Hier gehts zur Website von „Nora & the Gang“.

Dort führen wir einen Teil aus unserem Theaterabend „Schnell & schmutzig“ auf und freuen uns über jedes halbwegs bekannte Gesicht im Publikum.

Schnell und Schmutzig: Weltpremiere

28. Mai 2015

Am Sonntag, 31. Mai um 21 Uhr im Café Zähringer

Wir waren faul, wir haben rumgelümmelt. Wir haben was geschrieben und geprobt, wir haben getrunken, diskutiert und geschrien. Jetzt rotzen wir was raus. Drei Mini-Theater, ohne Aufwand, ohne Anspruch, aber dafür mit Lust und schrägem Humor.
Einmal im Monat organisiert das Café Zähringer eine offene Bühne namens „Sag es wie du willst“ und wir werden dort vor Ort sein und unser Theater aufführen. Bringt auch eigene Texte mit, falls ihr was vorlesen möchtet, oder schnappt euch ein Bier und geniesst die Show. Wir zählen auf euch und euer faules Fallobst.

StuThe: Der Balkon

16. Oktober 2014

flyer_stuthe_balkon

Das Studenten Theater Zürich führt Jean Genets* „Der Balkon“ auf. Die Handlung dreht sich um ein Bordell, das in den Sturm einer Revolution gerät.
Der Eintritt ist frei.

* Genet dürfte den Leuten hierzulande vor allem dank seines Romans „Querelle“ ein Begriff sein, den Rainer Werner Fassbinder mal verfilmte.

Das StuThe gibt’s übrigens auch auf Facebook.

Vater Mutter Geisterbahn

7. August 2014

geisterbahn

Bühne S

Tickets

Totenbetrieb in der Nagelfabrik

27. März 2011

Ein groteskes Theaterstück über Arbeit und Tod. Diesen Donnerstag in der Nagelfabrik. Und nur diesen. Der Konverter wird auch dort sein. Hugh.

Donnerstag, 31. März

Schichtbeginn: 19.30 Uhr

Nagelfabrik Winterthur-Grüze (St. Gallerstrasse 138), mit s12 z.B. bis Bahnhof Grüze, dann zu Fuss noch zwei Minuten.

Eintritt frei.