Archive for the ‘fotografie’ Category

Silvester mit Kerzen

5. Januar 2017

silvester16

Advertisements

Geschichten aus den Alpen

27. November 2016

dsc_0491

Bahnhof

Ich arbeite in einem Seitental von Innsbruck in einem kleinen Dorf. Wenn ich am Abend spät zurück nach Innsbruck fahre, bin ich oft die einzige Person, welche aus dem Zug steigt am Hauptbahnhof. Der Zug hält auf Gleis 61. Dieses ist ein Teil-Gleis von Gleis 6, der Bahnsteig verbreitert sich danach, und man muss bis zur ersten Treppe gehen, sicher drei bis vierhundert Meter. Es fahren nur noch wenige Züge um diese Zeit, etwa 22 Uhr, und mein Blick schwenkt über die verlassenen Gleise und Bahnsteige des Bahnhofes. Am Gleis 1 beginnt einen Durchsage. „Attention Please, This is a Security Announcement.. .“ Und Gleis 2 steigt verzögert ein „Attention Please, This is a Security Announcement.. .“ Auf Gleis 1 heisst es nun „Don´t leave your Baggage unattended“, während Gleis 3 einspringt mit „Attention Please, this is…“ Und schon kommt Gleis 4, während Gleis 2 beim „Baggage“ ist und so weiter schwappt diese Welle über den leeren Bahnhof. Und ganz weit hinten, vielleicht Gleis 81, endet dann die Welle etwas im Rhythmus verzögert, während bei Gleis 1 beginnt „Achtung ein Sicherheitshinweis. Bitte….“ Gleis 2 „Achtung ein Sicherheitshinweis. Bitte….“ Gleis 3 „Achtung ein Sicherheitshinweis….“ Und so weiter bis schliesslich Gleis 81 als letztes und wieder ein wenig verzögert meint „….lassen sie Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt!“ Wenn ich so alleine über den Bahnsteig 6 gehe, ist mir diese grosse Aufmerksamkeit irgendwie unangenehm. Selbst wenn mir klar ist, dass ich kaum gemeint sein dürfte, da ich nur durchgehe, keine Gepäck dabei habe, also jemand anders gemeint sein muss, der hier vielleicht früher am Tag, später geht ja kaum, auf seine Zug gewartet hat und auf sein Gepäck hätte aufpassen sollen, oder es zumindest nicht alleine lassen. Ich ertappe mich dabei, unbewusst mit den Augen den leeren Bahnsteig nach Gepäckstücken abzusuchen. Als hätte jemand etwas verloren oder vergessen.

Endstation

In Österreich wird dieses Jahr zum zweiten Mal ein Bundespräsident gewählt. Bei der ersten Wahl hatte es einen knappen Sieger von der Partei der Grünen gegeben. Allerdings focht der Verlierer der Wahl diese an und bekam vom Verfassungsgerichtshof recht. Es war dies der Kandidat einer rechtsextremen Partei, welche sich selbst nicht als rechtsextrem bezeichnen würde, was für rechtsextreme Parteien nichts ungewöhnliches, ja sogar eher normal ist. Dafür bezeichnet sich der Kandidat der Grünen als parteilos, obwohl er mal Präsident der Grünen war, die in Österreich noch wirtschaftsliberaler sind als in Deutschland, insbesondere dieser Kandidat. Es ist also alles im Arsch und die meisten Leute stimmen nicht für jemanden, sondern primär gegen jemanden.

(more…)

Regal-Dschungel

30. Oktober 2016

Socktober

1. Oktober 2016

socktober

(Wir bestreiten jeglichen Zusammenhang zu bestehenden Projekten mit dem Namen „Socktober“.)

Küchenbiotop

24. September 2016

kuechenbiotop

Garagen-Impression

15. September 2016

garagenimpression

Decken

20. Juli 2016

Stillleben mit Espressotasse

25. Mai 2016

Guatemaltekische Woche: Mitten in Amerika.

29. August 2014

(ja, klingt nach Mecces)  (ja, ja, klingt nach Beatnik…)

Auf jeden Fall: Vom 4. bis 11. September – Veranstaltungen und Ausstellung von Bildern von Saile Klein.

homestay151

Wo? An der Fellenbergstrasse 239, Station „Sackzelg“ (Bus 67/33, Nähe Hubertus).

(more…)

konter relief

4. Juni 2013

IMG_2437